Sagenwanderung – Die Nixe vom Karer See

 

sagenwanderung

Sagenwanderung für Familien

Der Karersee (ital: Lago di Carezza) liegt im Gemeindegebiet Welschnofen auf einer Meereshöhe von 1.520 Meter und ist ca. 300 m lang und 130 m breit. Gespeist wird der See von unterirdischen Quellen aus dem Latemargebirgszug. Die Tiefe und Größe des Sees ist sehr saisons- und witterungsbedingt, die größte Tiefe wird mit 22 m angegeben. Berühmt ist dieser Bergsee vor allem für sein sanftes, tiefgrünes Wasser und die schöne Bergkulisse mit dem Rosengarten und Latemar im Hintergrund. Unsere Sagenwanderung führt durch tiefgrüne Wälder am Fuß der Dolomiten zu einem der schönsten Seen im ganzen Land, dem Karersee. Im blauen Gewässer spiegeln sich der grüne Wald und der kalkweiße Latemar. Im Sommer steigt aus dem See eine Sandbank hervor, wo sich der Sage nach eine wunderschöne Nixe gesonnt haben soll, als ein Hexenmeister vorbeikam und versuchte, sie an Land zu locken. Für seine Brautwerbung spannte er einen Regenbogen vom Wasser bis zu den Spitzen des Latemars. Die Nixe aber lachte ihn aus und verschwand in den kühlen Fluten. Aus Ärger holte der Hexenmeister den Regenbogen vom Himmel und zerschmetterte ihn im See der, so will es die Sage wissen, seither in den allerschönsten Farben glitzert.

Tourenverlauf:
Diese Wanderung führt Sie vom Karer Pass über den Weg Nr. 21 durch den geheimnisvollen Karerwald zum Mitterleger (1840 m) zur Kreuzung mit dem Weg Nr. 11, auf dem Sie zum Karer See kommen. Die Wanderung führt Sie weiter auf dem Weg Nr. 10 a und Nr. 7 nach Welschnofen.

Details zur Wanderung