Klettersteig Rotwand-Masaré

 

Klettersteig Rotwand-Masaré

Die ausgedehnte Runde über die Rotwand und den Masaré-Klettersteig ist besonders spannende Tour und zählt zu den schönsten in den Dolomiten. Inmitten des UNESCO Weltkulturerbes kann man unzählige landschaftliche Höhepunkte bestaunen.

Von der Bergstation des Paolinalifts der Nr. 551 bis zum Vajolonpass folgen. Dort befindet sich der Einstieg  zum Klettersteig Rotwand. Der Einstieg führt über gut gesicherte Schrofen, immer wieder durch Gehgelände unterbrochen bis zum eigentlichen Grat. Nun geht es dem Grat in gleichbleibender Steigung (A) mit herrlichen Tiefblicken empor, am Schluss ist noch eine kleine Rampe (A/,B) zu überwinden, bevor man am Gipfel der Rotwand steht. Jetzt sind Sie auf einer Höhe von 2806 Meter Meereshöhe. Bevor Sie zum Abstieg aufbrechen genießen Sie den herrlichen Ausblick vom Gipfelkreuz aus.  Folgen Sie den Abstieg Nr. 551 die Grashänge hinunter, nun folgen die ersten Kletterstellen des Masaré Klettersteiges in die Schlucht (A,B), nach einem leichten Einstieg stellen sich immer mehr Türme (C) in den Weg, die allesamt in teils engen Felspalten überklettert werden.  Nun erreicht man den höchsten Punkt,(C. de Masare 2.727 m), der auch zur einer Rast genügen Platz bietet. Nach dem Abstieg vom Jausenplatz erreicht man den nächsten senkrechten Turm mit einer sehr engen Felsspalte, nach einer kurzen Querung kommt ein schwieriger Abstiegsteil über Platten. Nach kurzem Gehgelände erreicht man die letzte Felsstufe zum Ende des Klettersteiges.
Über schottrige Serpentinen geht es zur Rotwandhütte, weiter zum Christomannos-Denkmal zurück zur Paolina Hütte.
Gehzeit: 6-7 Stunden